Rückblick Hawaii-Party


Vorschau Hawaii-Party


 

Wenn man Hawaii hört, dann denkt man automatisch an leckere Cocktails am Strand, ein azurblaues Meer, eine unvergleichliche Blütenpracht von propdingnagischer Monströsität und natürlich Sonne ohne Ende. Da es bis Hawaii doch auch 12.316,79 km und somit 12.316,79 km zu viel sind, holen wir Hawaii kurzerhand in die Molke.

Zum ersten Mal gibt es ein Ananas-Cocktail-Special (siehe Bild links), welches in der Molke vor Ort frisch zubereitet wird und unsere Tester bisher in allen Punkten überzeugen konnte.

Drum schwingt euch in eure Hawaii-Hemden, Röcke, Strohhüte, Bikinis oder dergleichen und feiert mit uns in der Molke einen unvergesslichen Abend bei einem noch nie dagewesenen Summerfeeling und exotischen Cocktails wie auf Hawaii.

Bis dann, eure JVS.

Rückblick Weißwurstfrühstück Vatertag


Auch dieses Jahr lud die JVS am Vatertag alle Väter, alle werdenden Väter, die die es gerne wären und auch sonstige Mitglieder und Freunde der JVS wieder zum traditionellen Weißwurstfrühstück in die Molke ein. Obwohl das Wetter leider nicht mitspielte, fanden sich eine Vielzahl an Gruppen in der Molke ein und verbrachten dort viele Stunden bis spät in die Nacht hinein.

Rückblick Maiwanderung


Wie jedes Jahr war die JVS auch in diesem Jahr wieder als lustige Wandertruppe anzutreffen. So traf man sich schon morgens an der Molke um den Tag bei bestem gegrilltem Fleisch und Würsten beginnen zu lassen. Frisch gestärkt brach die Truppe dann auf und wanderte über Stock und Stein durch ganz Seedorf mit dem Zwischenziel des Fautzschen Schuppens hinter der Biogasanlage. Dort verbrachte die JVS in einer geselligen Runde bei Spiel, Spaß und Spannung den Mittag bei bestem Wetter. Ausklingen ließ man den Abend wie jedes Jahr bei der Maihockete der Guggenmusik beim Schumpp.

Rückblick Waldputzade


Am vergangenen Samstag brachen bei bestem Wetter wieder einmal zahlreiche fleißige Helfer in zwei Gruppen in die Wälder und Felder rund um Seedorf auf um diese von sämtlichem Unrat zu befreien. Wie jedes Jahr wurden wieder große Mengen Müll von Fitnesstrainer über Staubsauger bis hin zu alten Teekannen und allem möglichen Krust aus unseren Wäldern gezogen.

Mehr Bilder gibts in unserer Galerie ;)

Vorschau Maiwanderung


Rückblick 2. Tischkickerturnier


Am vergangenen Samstag fand das zweite Tischkickerturnier der JVS in der Molke statt. Insgesamt 14 Teams kämpften dabei auf zwei Tischkickern um den ersten Preis, welcher dieses Jahr leider nicht in Seedorf geblieben ist. Den ersten Platz sicherte sich nach leichten Startschwierigkeiten das Team "HGB Downtown" um Pati Kimmich und Max Günter aus Heiligenbronn. Auch der zweite Preis blieb dieses Jahr nicht in Seedorf, sondern wanderte über den Steppengrappen hinüber zu Kay Holzer und David Mauch von der JVD. Im Spiel um Platz drei konnte sich das Team "Das Krokodil und sein Nilpferd" von Maurice und Kevin Auch nach einem spannenden und hart umkämpften Spiel denkbar knapp gegen Tom Ritzel und Timmy Haag vom Team FC Eichhörnle durchsetzen.

1. Platz

HGB Downtown

Max Günter & Pati Kimmich

2. Platz

JVD

David Mauch & Kay Holzer

3. Platz

Das Krokodil und sein Nilpferd

Kevin Mauch & Maurice Mauch

Weitere Bilder zum Kickerturnier gibts in der Galerie!

Vorschau Kickerturnier


Servus Freunde des Tischkickers,
Ihr wollt euer Können in professioneller Atmosphäre unter Beweis stellen? Dann seid ihr bei uns genau richtig!
Am Samstag, dem 14.04.2018, veranstaltet die JVS ihr zweites Tischkickerturnier.

Treffpunkt für alle Teilnehmer ist um 19.00 Uhr in der Molke.
Die Teilnahmegebühr beträgt pro Team 10€, beinhaltet allerdings eine Gutschrift für 4 Freigetränke pro Team.
Die Teilnahmegebühr wird zu 100% in Form von Preisen wieder ausgeschüttet.

Ein Team besteht aus 2 Spielern - ein Spiel besteht aus maximal drei Sätzen.

Anmeldung können bei Hannes Ernst via Facebook/WhatsApp (0176 / 43822239) oder bei Jonas Heim über heimjonas0@gmail.com eingereicht werden.
Anmeldeschluss ist Freitag, der 13.04.2018.
Wir freuen uns auf Euch und wünschen einen spannenden Turnierverlauf.
Eure JVS

Rückblick Pfannenkuchenwettbewerb


Zum ersten Mal in der Geschichte veranstaltet die JVS einen Pfannenkuchenwettbewerb als Ablösung für den mittlerweile in die Jahre gekommenen Pfuddeleierwettbewerb. Es wurden die leckersten Kreationen von Pulled Pork über Raupen-Pfannenkuchen und mit Wurstsalat gefüllte bis hin zu mit Vanilleeis und Schokolade verfeinerten Pfannenkuchen hervorgezaubert, welche allesamt von der Jury verköstigt und professionell bewertet wurden. Insgesamt 6 Teams kämpften am 6. April 2018 in der Molke um den goldenen Löffel, welcher dieses Jahr an Mario "Kutscher" Roth und Nicolai Keller vergeben werden konnte. Den zweiten Platz belegten die Gardemädels um Lena Werner, Seline Grimmeißen, Elena Wekkeli, SIna Werner und Anne Haag vom Bach Der dritte Platz ging an Aline Roth und Celine Armbruster.

Kurze Info zu Platz 6: Diesem Team war es leider nicht mehr möglich Milch zu kaufen und somit konnte auch kein Pfannenkuchenteig hergestellt werden. Ihr Teller blieb leer.

Unten folgt die gesamte Platzierung der kleinen Schwester des Pfuddeleierwettbewerbs:

1. Platz

Pulled Pork Pfannenkuchen

Mario Roth & Nicolai Keller

 

2. Platz

Raupen-Pfannenkuchen

Gardemädels

(Lena Werner, Sina Werner, Elena Wekkeli, Seline Grimmeißen und Anne Haag)

3. Platz

Pizza-Pfannenkuchen

Aline Roth & Celine Armbruster

4. Platz

Pfannenkuchen mit Eis und Schokoraspeln

Pia Mauch & Jana Wäschle & Gunda Weber

5. Platz

Wurstsalat-Pfannenkuchen

Marvin Roth & Elias Haag & Anna Schneider

6. Platz

afrikanisch

Marcel Rottler & Domi Roth

Jury

Ein herzliches Vergelts Gott an unsere Jury

Julian "Korada" Flaig & Titus Schneider & Jan Auber

Weitere Bilder zum Pfannenkuchenwettbewerb gibts in unserer Galerie:

28. Jahreshauptversammlung der JVS 1971 e.V.


Den aktuellen Ausschuss für Vereinsjahr 2018 findet ihr hier:

 

Prächtig entwickelt

 

Von Schwarzwälder Bote 25.03.2018 - 17:18 Uhr

 

Dunningen-Seedorf (rm). Straff geführt und hervorragend organisiert – so präsentierte sich die Seedorfer Jugendvereinigung (JVS) in ihrer jüngsten Hauptversammlung im Vereinslokal Molke.

 

Vorsitzender Nikolai Keller und Schriftführerin Anne Haag erinnerten an das erschöpfende Jahresprogramm, das aber vor allem geprägt war durch die Renovierung des Versammlungslokal, aber auch durch die jetzt freundliche Farbgebung des Gebäudes insgesamt. Wald- und Feldputzete seien Aufgaben, denen man sich seit Jahren widme. Ein gelungener bayerischer Frühschoppen, das Pfingstlager, Honolulu-Party und ein Volleyballturnier seien weitere Marksteine gewesen, wie auch der Ausflug zum Cannstatter Wasen und die gelungene Herbstnacht. Dazu gehörten auch eine Skiausfahrt, die Silvesterparty und erstmals die aktive Teilnahme am Dunninger Weihnachtsmarkt. Fachmännisch und detailliert verlas Kevin Mauch den Kassenbericht, der ein kleines Plus für die Rücklagen beinhaltet.

Die Revision lobte die hervorragende Buchführung. So fiel es Bürgermeisterstellvertreter Rainer Pfaller nicht schwer, die Entlastung der Funktionäre vorzunehmen. Die Gemeinde sei dankbar, dass der JVS mit Erfolg gelinge, Jugendliche von der Straße zu holen und ihnen somit Heimat zu bieten.

Besonderes Lob verdiene aber die gepflegte Eigenverpflichtung, jedes Jahr einem kranken oder behinderten Mitmenschen mit einer namhaften Spende unter die Arme zu greifen.

Freude, dass die JVS sich so prächtig weiterentwickle drückte der Vereinsringvorsitzende Stefan Schneider aus, der selbst einmal den Vorsitz in der Jugendvereinigung inne hatte. Es sollte weiter vorrangiges Ziel sein, Jugendliche schon von der Schule an für die unterschiedlichsten Veranstaltungen zu gewinnen, meinte er.

Schnell waren die Wahlen der Vereinsführung abgewickelt. So wird künftig Maria Roth als stellvertretende Vorsitzende zur Verfügung stehen, Anne Haag als Schriftführerin tätig sein und Hannes Ernst, Jan Auber, Maurice Mauch sowie Heiko Stern als Beisitzer mitmachen. Bestätigt als Beisitzer wurden Mario Meyer, Simon Stern-Fautz, Felix Stern-Fautz und Raphael Schneider. Mit kleinen Geschenken wurden die ausscheidenden Funktionäre bedacht.

 

Bild: Schwarzwälder Bote, JVS

Weihnachtsspende 2017


 

Spendenübergabe Jugendvereinigung Seedorf an das Hospiz Via Luce am 23.3.2018

 

Die Jugendvereinigung Seedorf veranstaltete wie jedes Jahr am ersten Weihnachtstag nach der Frühkirche, dem  "Engelamt", eine Spendenaktion im Jugendraum. Dabei gab es ab 6 Uhr morgens Kaffee, Zopf und Getränke gratis. Die Besucher konnten dann freiwillig einen beliebigen Geldbetrag spenden. Der gesammelte Spendenbetrag sollte dann an eine schwer erkrankte oder benachteiligte Person im Kindes- oder Jugendalter übergeben werden.

 

Da sich auch im Hospiz immer wieder jugendliche Gäste aufhalten, wurde beschlossen, die Summe von 1850,- Euro dem Hospiz Via Luce zur Anschaffung für ein spezielles Bett zur Verfügung zu stellen. Zu diesem Zweck waren der erste Vorstand Nicolai Keller und Maurice Mauch (Funktion im Verein?) zur Spendenübergabe in den „Raum der Stille“ gekommen. Mechtild Wohnhaas-Ziegler stellte kurz das Spezialbett vor, das gestattet, daß auch nicht mehr mobilisierbare Gäste in eine aufrechte Haltung – quasi sitzend - mit den Füßen nach unten gebracht werden können. Eine große Erleichterung bringt dies bei Schluckstörungen oder Atemnot.

 

Nach einem unterhaltsamen Gespräch bei einer Tasse Kaffee wurde noch ein Foto gemacht und  Maria Noce und Mechtild Wohnhaas-Ziegler bedankten sich herzlich für die großzügige Spende.

 

Die Jugendvereinigung Seedorf besteht seit 1971 und hat ca. 130 Mitglieder. Sie bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, sich jeweils Mittwoch und Freitag ab 20 Uhr im offenen Jugendraum „Molke“ zu treffen und veranstaltet immer wieder Unternehmungen für die einheimischen Jugendlichen.